Martin Pfränger, Projektleitung Kompetenzzentrum Abwärme, Umwelttechnik BW GmbH

Martin Pfränger

Projektleitung Kompetenzzentrum Abwärme, Umwelttechnik BW GmbH

Martin Pfränger ist seit Mai 2021 in der Projektleitung des Kompetenzzentrum Abwärme bei Umwelttechnik BW tätig. Davor war er 13 Jahre in der Projektleitung sowie Öffentlichkeitsarbeit/PR für mehrere Fachmessen und Kongresse im Bereich der Energieeffizienz im Gebäudebereich und der Erneuerbaren Energien sowie in kommunalen Klimaschutzthemen für den Veranstalter Solar Promotion GmbH in Pforzheim verantwortlich. Er hat weiterhin davor rund 10 Jahre Projekte im Bereich kommunales Energiemanagement, Nahwärmekonzepte und in der Energieeffizenzberatung von KMU im Rahmen eines von ihm gegründeten und geführten Energieberatungs- und Ingenieurbüros in Coburg/Oberfranken betreut.
Direkt nach dem Studium des Maschinenbaues mit Schwerpunkt Energietechnik an der Georg-Simon-Ohm Fachhochschule in Nürnberg hat er zwei Jahre im Forschungs- und Entwicklungs Zentrum von Prof. V. Dingeldein in Coburg als Energieplaner und –berater gearbeitet und hier berufsbegleitend an der TU Berlin Energie- und Umweltmanagement studiert.

"Als Energieeffizienzberater hatte ich mal gelernt: „Die beste Energie ist jene, die NICHT verbraucht wird!“. Nun, beim Thema Abwärmenutzung geht´s sogar noch einen Schritt weiter, hier gilt´s „Zurückzuholen“, was eigentlich schon verbraucht ist/war, quasi effiziente und CO2-mindernde „Second-Use-Modelle“ für industrielle Wärmeprozesse. Diese Potenziale in Zukunft zu heben, hierfür steht das Kompetenzzentrum Abwärme!"

Foto: Umwelttechnik BW GmbH