Wilhelm Mauß, Geschäftsführer, Lorenz GmbH & Co. KG

Wilhelm Mauß

Geschäftsführer, Lorenz GmbH & Co. KG


"Nachhaltigkeit zahlt sich aus: Kreislaufwirtschaft und Industrie 4.0 können sich gegenseitig bestärken und werden gemeinsam zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil für Qualitätsprodukte Made in Germany. Ganz konkret profitieren davon schon heute die Umwelt, unser Wirtschaftsstandort - und nicht zuletzt jeder einzelne Kunde."

Wilhelm Mauß ist Geschäftsführer der Lorenz GmbH & Co. KG, eines führenden Herstellers und Anbieters von Wohnungs-, Haus- und Großwasserzählern sowie entsprechender Kommunikationstechnik und Dienstleistungen. Lorenz Messgeräte sind in Millionen von Haushalten in Deutschland und Europa installiert, ermöglichen Betrieb und Überwachung öffentlicher Versorgungsnetze und dienen zur Steuerung von Industrieanlagen.

Wilhelm Mauß schlug zunächst eine Offizierslaufbahn bei der Bundeswehr ein, wo er nach zwölf Jahren mit Stationen in München, Füssen und Donauwörth zuletzt Hauptmann und Batteriechef war. Als studierter Maschinenbau- und Wirtschaftsingenieur wechselte er 1994 in die freie Wirtschaft zu einem weltmarktführenden Prüfmaschinenhersteller aus Ulm, wurde zunächst Vertriebsleiter und im Jahr 2000 als Geschäftsführer Asien nach Singapur berufen.

Zurück in Deutschland übernahm er im Jahr 2003 die Geschäftsführung der Lorenz GmbH & Co. KG. Das Unternehmen hat sich seitdem hinsichtlich Umsatz und Mitarbeiterzahl verdreifacht und wurde mehrfach für Forschung und Entwicklung, Ressourceneffizienz und praktizierte Unternehmensverantwortung ausgezeichnet. So etwa mit dem EU-geförderten MOVECO Innovation Award für das "Kreislaufwirtschaftsprodukt des Jahres 2019", dem Wertesiegel "Ethics in Business", dem VR-Innovationspreis sowie im Rahmen der Regierungsinitiativen "100 Betriebe für Ressourceneffizienz" und "100 Orte für Industrie 4.0". Im Jahr 2019 wurde Wilhelm Mauß in den Expertenkreis des Clusters "Vernetzte Infrastruktur"beim Wasserdialog des Bundesumweltministeriums bestellt.