Umwelttechnik BW achtet bei dem KONGRESS BW auf eine umweltverträgliche Veranstaltungsdurchführung.

Beispielhafte Maßnahmen:

  • Klimaneutral veranstaltet: Alle Kohlenstoffdioxid Emissionen, die durch die Planung und Durchführung des Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongresses entstehen, werden berechnet und über das internationale Netzwerk von myclimate durch ein zertifiziertes und international anerkanntes Klimaschutzprojekt ausgeglichen.
  • Umweltfreundliche Produktion von Drucksachen: Sämtliche Drucksachen des KONGRESS BW werden mit der Klimainitiative der Druck- & Medienverbände klimaneutral produziert. Zudem wird 100 % Recyclingpapier verwendet.
  • Dass sich Ambiente und Umweltschutz nicht ausschließen, beweist die Liederhalle mit ihrem Konzept für Green Events. Die denkmalgeschützte Architektur bietet den stilvollen Rahmen für Veranstaltungen. Eine ideale öffentliche Verkehrsanbindung sowie modernste Gebäude- und Klimatechnik garantieren eine günstige CO2 Bilanz.
  • Strenge Mülltrennung ist in allen Maritim Häusern ein Muss. Rund 4.000 Tonnen Abfall in sechs Stofffraktionen fallen bei Maritim pro Jahr an. Diese Wertstoffe werden mittels modernster Technik fast vollständig in den Wirtschaftskreislauf zurückgeführt. So entstehen aus Abfall neue Energie, Kraftstoffe oder Dünger. Porzellanbruch beispielsweise wird im Straßenbau wiederverwendet. Durch die Zusammenarbeit mit einem der größten privatwirtschaftlichen Dienstleister der Wasser- und Kreislaufwirtschaft erhalten die Hotels Nachhaltigkeitszertifkate für ihre jährliche Abfallbilanz.
  • Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens Maritim werden regelmäßig in sämtlichen Fragen des Umweltschutzes durch die hervorragend ausgebildeten technischen Leiter der Häuser geschult. Als Anbieter von großen Tagungskapazitäten in der Hotellerie setzt Maritim besonders im Veranstaltungsbereich Zeichen. Maritim hat als einziges deutsches Hotelunternehmen pro Hotel einen Nachhaltigkeitsberater ausbilden lassen. "Fit for green Meetings" heißt die Schulung, die das German Convention Bureau e.V. in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) anbietet, und die die Maritim Nachhaltigkeitsberater durchlaufen haben. Als Premiumpartner des German Convention Bureau (GCB) hat Maritim den Nachhaltigkeitskodex der deutschen Veranstaltungsbranche unterzeichnet. Die Unterstützungserklärung bedeutet die Anerkennung der zehn Leitlinien als qualitativen Standard und den Willen, Fortschritte regelmäßig zu dokumentieren. (www.fairpflichtet.de)